Herzlich Willkommen beim Schulhaus Glashütte


Im Jahr 1807 beschlossen die Teilgemeinderäte Reebmann (als Anwalt), Bachmann und Fritz zusammen mit den Mitgliedern des Bürgerausschusses Eberwein, Krieg und Rebmann hier ein Schulhaus mit Klassenzimmer, Nebenraum (Rathäusle) und Lehrerwohnung zu bauen.
Schon 1808 wurde das Schulhaus Glashütte bezogen und als evangelische Volksschule eröffnet. Sie blieb bis zu ihrer Aufhebung 1971 eine selbsständige Einklassenschule.
Das Haus diente auch als Treffpunkt für die Bürgervertretungen von Glashütte, für den Liederkranz, den Beerdingschor, die Kinderkirche und die Bibelstunde.
1972 übernahm die evangelische Kirchengemeinde das Schulhaus. Im Jahr 2006 verkaufte sie das Haus an die Stadt Waldenbuch. Heute bemüht sich der Förderverein Schulhaus Glashütte e.V., dieses denkmalgeschützte Gebäude als öffentliche Einrichtung zu erhalten.

An dieser Stelle möchten wir einige Infos über das Schulhaus Glashütte anbieten

Die Räumlichkeiten bestehen aus dem früheren Klassenzimmer, ein Saal für bis zu 50 Personen. Der zweite Raum beinhaltet eine Sitzgelegenheit für ca 10 Personen mit einer Küche. 

Die Schulhof bietet eine weitere Möglichkeit für Sitzgelegenheiten oder für Veranstaltungen im Freien.



Regelmässige Veranstaltungen
Hier trifft sich regelmaessig der Liederkranz Glashütte, das Schulhaus-Café, die Volkshochschule, Kindergarten Glashütte und der Montagstreff.

Genauere Infos was wann wie wo stattfindet ist im Veranstaltungskalender vermerkt.


Ansprechpartnerin
Sie können den Veranstaltungsraum für Ihre Veranstaltungen, Feste, Geburtstagsfeiern oÄ. buchen, Infos und Anmeldungen bitte telefonisch bei Irene Koecheler Telefon: (0 71 57) 72573 oder 0178 8588102

oder per eMail an: buchung@schulhaus-glashuette.de

Schulhaus Glashütte